meine Gast-Künstler

Claudia Sper

Skulpturen • Assemblagen • Collagen • Fotografie

Seit 1990 fertigt die Künstlerin Objekte aus Fund- und Sammelstücken, die ihr bei Spaziergängen am Rheinufer oder im Alltag begegnen. Diese Fundstücke, wie Holz, Knochen, Fell, Lehm, Blei oder auch Plastikware, stellt Claudia Sper in ihren Assemblagen in neuartige Zusammenhänge. So entstehen Objekte mit einer ureigenen Poesie, die dem Betrachter neue Sichtweisen auf die durch ihre Geschichte geprägten Materialien erlauben und Assoziazionsfelder eröffnen.

Manfred "Palle" Kassel

Keramik, Holz und Stahl-Skulpturen

Er sagt, „Kunst hat für mich Leben zu spiegeln“ bei seinen Werken geht es um die Darstellung des menschlichen Körpers und des Kopfes, seiner Freude und seiner Leiden. Die Materialien Stahl, Holz und Keramik werden von ihm zu einem skulpturalem Gesamtbild gebracht.

Ernst Barten

EISENSKULPTUR   

ZUSAMMENHALT 2003,

Eisen, unbehandelt

 

Durch die Verarbeitung von zwei unterschiedlich großen Bögen und Röhren entsteht eine Spannung. Diese wird verstärkt durch deren gemeinsame Funktion, die große kreisrunde Scheibe in zwei verschiedenen Positionen im Gleichgewicht zu halten.

 

Damit symbolisiere ich, dass Groß und Klein, Stark und Schwach zusammenhalten sollen, 

um das soziale Gleichgewicht zu wahren.

 

Die Skulptur besteht aus Recycling-Material: weggeworfenen Eisenteilen, wie sie bei Abbrüchen von Industrieanlagen anfallen. 

 

Bertamaria Reetz

Malerei

Staunend, wild und tastend habe ich vieles zur Seite geschoben,

um das zu malen was noch bleibt !

 

Auf der Suche nach Klarheit und Wahrheit im Hier und Heute reift die Erkenntnis des Nichtfassbaren, der wunderbaren Veränderlichkeit des zeitlosen Universums. Für den Künstler Beendigung seines eigenen Tuns, für den Betrachter Beginn von Inspiration und Wahrnehmung seiner eigenen Werte.